Skip to main content

SugarSync Test

Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on LinkedIn

Dieser aus den USA kommende Cloud-Service ist 2008 erfolgreich gestartet. Zurzeit ist ein Großteil des Webauftrittes noch auf Englisch nur einige wenige Seiten wurden in das deutsche übersetzt. Das liegt wohl auch unter anderem daran das der Cloud-Anbieter SugarSync in den USA schon deutlich populärer und erfolgreicher ist als in unseren Breitengraden. Der Kern von SugarSync ist eine ausgefeilte Software. Jeder Nutzer installiert diese eigens von SugarSync entwickelte Software auf seinem System. Diese Software synchronisiert die Daten zwischen PC und Cloud permanent. Besonders erwähnenswert ist, dass man mit Hilfe von dieser Software die relevanten Daten auch an mehreren Computern nutzen kann. Ähnlich wie bei anderen Cloud-Space Anbietern bekommt man bei SugaySync 5 Gigabyte Speicher kostenlos. Benötigt oder wünscht man mehr Speicherplatz kann man je nach Wunsch für einzelne Monate oder ein ganzes Jahr im Voraus zusätzlichen Speicher buchen ab 6 Cent pro Gigabyte.

 

Damit ist das Unternehmen im preislichen Mittelfeld bietet zugleich aber erstklassigen Service und sehr gute Sicherheit. So werden alle Daten, die an die Cloud gesendet werden, vor der Übertragung verschlüsselt um Sie vor unerlaubten Zugriff zu schützen. Benötigt man als User Support, so bietet SugarSync ein umfangreiches Forum und einen Kundenservice per E-Mail. Gegen eine Gebühr von ungefähr 80 € im Jahr kann man einen telefonischen Kunden-Support buchen.

Der User hat die Möglichkeit den Service von SugarSync auf allen Windows und Mac Computern zu nutzen. Zusätzlich dazu kann man noch direkt über das Internet und das Smartphone auf die Daten zugreifen, eine Einbindung in Microsoft Outlook ist ebenfalls möglich. Auf den Speicher selbst kann man alles hochladen. SugarSync erlegt dem User hier keinerlei Beschränkungen auf. Man kann alle Dateiformate ohne Restriktionen transferieren. Um die Daten mit anderen zu Teilen kann man zum Beispiel Links zu einzelnen Dateien oder ganzen Ordnern verschicken. Man kann auch einzelne Dateien direkt auf Facebook oder Twitter veröffentlichen.

 

Ebenfalls für SugarSync spricht die Möglichkeit, dass man alle angebotenen Produkte ab einer Größe von 30 Gigabyte bis zu 30 Tage kostenlos testen kann. Entscheidet man sich nach der Testphase für ein 1-Jahres-Abonnement,spart man durschnittlich bis zu 16 % gegenüber dem regulär gezahlten Monatspreis. In den USA ist SugarSync einer der führenden Anbieter auf dem Bereich Cloud-Space und wurde für diesen Service auch schon mehrfach ausgezeichnet, unter anderem vom renommierten Wall Street Journal.

Die Bestellung ist sehr einfach. Die wichtigsten Seiten wurden ins Deutsche übersetzt die Software für den PC oder MAC ist jedoch nur in Englisch und Spanisch erhältlich. Um ein Produkt von SugarSync zu bestellen muss man lediglich eine E-Mail-Adresse angeben und diese anschließend bestätigen. Danach kann man die Software runterladen und nach der Installation den oder die Ordner auswählen, die mit der Cloud synchronisiert werden sollen.

 

Fazit

 

SugarSync kann vollumfänglich durch seinen Umfang und den Service überzeugen. Die Sicherheitsmaßnahmen und die durchdachte Software machen diesen Cloud-Service zu einem wirklich guten Anbieter für besagten Speicher. Nicht zuletzt ist SugaySync in den USA einer der Marktführer im Bereich Cloud-Space.

 

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
SugarSync Test, 5.0 out of 5 based on 1 rating
Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on LinkedIn


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *